Tourguides

Tour Guides

Unser Team für Ihr Segway Abenteuer

 

johannes

Frankfurt - Stadt der Gegensätze. Arm und Reich: vom Bahnhofsviertel mit seinen Obdachlosen zum Main Tower mit seinen blauen Anzugträgern. Kunst und Natur: über Apoll im Liebighaus nachdenken oder nur am Mainufer entspannen. Diesen Spannungsbogen schätzt und liebt Johannes. Sein Studium und Abschluss in BWL, Latein, Geschichte und Philosophie ermöglicht ihm, kleine und große Erzählungen zu geben. Wenn Sie etwas über Karl den Großen oder Rosemarie Nitribitt erfahren oder einfach nur die Natur genießen möchten, dann buchen Sie bei Johannes.

Johannes‘ Frankfurt Tipp:Der Garten des Liebighauses

 

thomas

Thomas stammt eigentlich aus dem fränkischen und hat schon in mehreren Städten gelebt. Unter anderem deshalb, glaubt er, dass Frankfurt die schönste deutsche Stadt ist. Hier lebt und arbeitet er seit fast 30 Jahren. Die Weltoffenheit und die liberale Einstellung der Frankfurter, aber auch die Kunst und die Geschichte Frankfurts haben ihn voll in den Bann gezogen. Frankfurt mit dem Segway zu erkunden, macht sehr viel Spaß und Thomas freut sich darauf, gemeinsam mit seinen Gästen die schönsten Plätze der Stadt zu erkunden.

Thomas' Frankfurt Tipp: Ein ehemaliges Straßenbahndepot wurde zur Kultkneipe

 

birol

Frankfurt die Schöne. Wenn es warm wird, treffen sich die Frankfurter manchmal an und auch in ihrem Fluss. Zum Beispiel im Bootshaus am Eisernen Steg, das am Sachsenhäuser Mainufer festgemacht ist. Gewöhnlich lebt man in Frankfurt zunächst nicht aus Überzeugung, sondern aus einer Notwendigkeit. Die meisten Menschen kommen aus beruflichen Gründen an den Main und nicht wegen der Aussicht, doch dann nimmt die Stadt an der Main Metropole den Schleier ab und zeigt sich als einer der lebenswertesten Städte Deutschlands.

Birols Frankfurt Tipp: Flanieren am Museumsufer

 

marisa

Gebürtig aus dem Taunus, verschlug es Marisa zu Beginn ihres Studiums an der Goethe-Uni in das Frankfurter Zentrum. Neben ihrem Studium reist sie gerne und viel, und liebt es neue Menschen, Kulturen und Länder kennen zu lernen. Die dadurch erworbenen Sprachkompetenzen sind von großem Vorteil für ihre Tätigkeit als Sozialpädagogin sowie als Guide. Abschließend ist es diese Internationalität, die sie in Frankfurt lieben gelernt hat - zentral, interkulturell und vielfältig.

Marisas Frankfurt Tipp: Skyterrasse Kaufhof, Zeil & Yachtklub Boot auf dem Main
192
 
212
 
218
 
209